Kosten

Sich für eine Therapie zu entscheiden bedeutet, sich auf eine lebensverändernde Erkundungsreise zu begeben. Die Ressourcen, die Sie an die Hand bekommen und die Erkentnisse, die Sie über sich gewinnen, sind ein bleibender und lebenslanger Gewinn. In Therapie zu investieren ist ein Ausdruck der Wertschätzung sich selbst gegenüber.
Therapie ist nicht billig. Die Kosten der Therapie können ein schwieriges Thema sein und dabei zeigt sich, welchen Stellenwert Selbstfürsorge in Ihrem Leben hat und welche Prioritäten Sie setzen. Nachdem ich eine Reihe von interessanten Erfahrungen mit den „das ist doch viel zu teuer Ängsten“ von (potentiellen) KlientINNen machen durfte, habe ich mich Anfang 2019 entschieden, keine Kostenreduktionen mehr anzubieten.
Therapeutisch Arbeiten gehört zu den teuersten Berufen, die es gibt – Supervision, Intervision, Fort- und Weiterbildungen und Eigentherapie sind erhebliche berufslange Investitionen (ganz abgesehen von den laufenden Kosten und dem Los aller FreiberuflerINNEN, in den Ferien und bei Krankheit nichts zu verdienen). Ich habe PatientINNen erlebt, die ihr Geld augenscheinlich in exquisite Kleidung, teuren Schmuck und aufwendige Reisen stecken, und meinen, nicht genug finanzielle Ressourcen für eine Therapie zur Verfügung zu haben. Damit möchte ich mich nicht mehr auseinander setzen und deshalb steht meine Kostenstruktur nicht zur Disposition, mit einer Ausnahme:

Für eine Person bis 28 Jahren, die in der Ausbildung/ BerufsanfängerIN /arbeitslos ist, biete ich pro Jahr 1x ein Paket von 10 Stunden zu 50% des regulären Tarifs an. Wenn Sie sich hierfür interessieren und sich um dieses Sponsoring bewerben wollen, können Sie hier weiterlesen.

Im übrigen gilt folgendes:
Allgemein: Ich kann als Heilpraktikerin für Psychotherapie nicht über die öffentlichen Krankenkassen abrechnen und Ihnen also keinen bezahlten Therapieplatz bieten. Private Krankenkassen und Zusatzversicherungen übernehmen grundsätzlich Heilpraktikerleistungen. Allerdings bestehen bei manchen PKV Einschränkungen der Erstattungsfähigkeit für Psychotherapie durch Heilpraktiker/innen für Psychotherapie; teilweise wird die Erstattung ganz ausgeschlossen, teilweise nur eine bestimmte Pauschale und nicht der volle Betrag erstattet. Manche Versicherung verlangen, dass ein Bericht an den Gutachter erstellt wird. Unabhängig von der Erstattungsleistung der Versicherung berechne ich das Erstellen so eines (sehr aufwendigen) Berichts mit € 200. Bitte erkundigen Sie sich unbedingt vor der Terminvereinbarung bei Ihrer Versicherung über die Modalitäten der Erstattung, falls Sie die Kosten nicht in vollem Umfang selbst tragen können.
Ein Tip: Therapiekosten können als außergewöhnliche Belastung von der Steuer absetzbar sein.

Tarife: Eine Einzelsitzung dauert 50 Minuten, bei Paarberatung mindestens 60 Minuten. Die Kosten für eine Einzelsitzung betragen € 90 (50 Min.), bei Paarberatung € 120 (60 Min.).
Das Erstgespräch dauert im Einzelsetting 75 Minuten, bei Paaren 90 Minuten, die Kosten sind entsprechend höher.
In der Traumatherapie arbeite ich grundsätzlich 75 Minuten (€ 135). Das ist ein guter zeitlicher Rahmen für die komplexen Prozesse. Im Bedarfsfall können wir über eine kürzere Sitzungseinheit sprechen oder über eine längere.
Bei der Arbeit mit Genogrammen/Genosoziogrammen sowie Heil-, System- und Familienaufstellung ist zumindest eine längere Sitzung erforderlich. Ich veranschlage dafür bis zu 120 Minuten und berechne pauschal € 180.
Berichtstätigkeit veranschlage ich pauschal mit € 200.